Systemisches Coaching im Berufsalltag

Beratung, Coaching, Training

Über 50% aller Menschen geben an manchmal oder häufig gestresst zu sein. Der Job ist Stressfaktor Nummer eins. An zweiter Stelle folgen die eigenen hohen Ansprüche. Die meisten Menschen kennen den Zustand von Zufriedenheit und Ausgeglichenheit. Gleichzeitig können wir diesen Zustand im hektischen Alltagsleben häufig nicht bewusst herbei führen. Probleme, Herausforderungen und keine Zeit für Lösungen. Vielleicht suchen auch Sie nach Lösungen. Dann könnte ein sytemisches Coaching sehr hilfreich für Sie sein... >> Terminvereinbarung.....

50+ Coaching

Die Gegenwart wird in der Zukunft Vergangenheit sein!

Ab 50 aufwärts, stellen sich beruflich und privat neue Fragen!

Man könnte es mit Humor nehmen und sich denken: "Ein Vorteil des Alters ist es, dass man nicht mehr jung sterben kann."
Berufliche Veränderungen, ATZ, Frührente, neue junge Vorgesetzte, Restrukturierung oder ein tiefgreifender
Organisations-Entwicklungsprozess fordern Sie als erfahrenen Profi(w/m) in besonderem Maße... Sie sind 50+ Sie sind gerade dabei Ihren Blick verstärkt auf Ihre persönliche Entwicklung, Ihre eigene Zukunft zu richten. 50+ - Coaching könnte für Sie an dieser Stelle sehr unterstützend und hilfreich sein.  >>  Nehmen Sie Kontakt für eine Terminvereinbarung auf.....

Entspannung

"RELAX" Die Kunst zu entspannen!

Entspannungs-Training
RELAX-Effektive Erholung! Mental-Training!
Alltagstauglich und sehr wirkungsvoll!

>>  vereinbaren Sie einen persönlichen Termin.....

Werteorientiertes Coaching

Sinn, Bedeutung, Werte

Menschen streben nach einem sinnerfüllten Leben. Die Bedeutung die unsere berufliche und persönliche Entwicklung hat, gibt uns Sicherheit. Wir wollen unsere Werte verwirklichen, um einen Sinn in unserem Handeln zu erfahren. Nutzen auch Sie die Möglichkeit des werteorienten Coachings um Ihr Lebensmotto zu formulieren, und Ihre Werte zu reflektieren, Vergangenes zu analysieren und ggf. Verhalten für die Zukunft zu ändern. >>  Individuelle Terminvereinbarung.....

Meditation

Das menschliche Bewußtsein ist in seiner Entwicklung permanenten biologischen und kulturellen Einflüssen ausgesetzt.  Gleichzeitig entscheiden wir selbst, ab einem gewissen "Reifegrad", über die Aktivitäten und Prozesse unseres Bewusstseins.

Meditation bedeutet eine umfassendere Wahrnehmung der eigenen körperlichen und geistigen Aktivitäten zu trainieren und die Fähigkeit diese Prozesse zu verändern. Losgelöst von jeder religiösen Tradition, ist es mit Hilfe der Meditationspraxis möglich körperliche Erregungszustände, emotionale Reaktionsmuster und das eigene Denken bewusst wahrzunehmen und gegebenenfalls zu verändern.

Im Verlauf der Meditationspraxis können besondere Bewusstseinzustände auftreten, die es uns erlauben die Realität und die eigene Identität aus einer neuen Perspektive zu betrachten.

 

Es gibt mittlerweile mehr als 2.000 wissenschaftliche Veröffentlichungen zum Thema Meditation. Daran ist deutlich abzulesen, dass Meditation und die damit verbundenen Phänomene, nicht nur wegen ihrer jahrtausende alten Geschichte das Interesse wecken, sondern Meditation auch und gerade im heutigen Digitalen Zeitalter, für viele Menschen eine große Attraktivität hat.

Eine wissenschaftliche Untersuchung von H. Piron aus dem Jahr 2003 hat sich mit den verschiedenen Erfahrungen und den unterschiedlichen Stufen der Vertiefung in der Meditationspraxis auseinandergesetzt. Im Rahmen dieser Studie wurden klassiche Texte christlicher, hinduistischer, buddhistischer und daoistischer Tradionen, die verschiedene Stufen der Meditation beschreiben, untersucht. Danach wurden 40 autorisierte Lehrende verschiedener Traditionen, die jeweils über mindestens 20 Jahre eigene Praxis verfügten, zu ihren Erfahrungen befragt. Zwischen den in den klassischen Texten beschriebenen Stufen der Meditationspraxis und dem was die einzelnen Lehrer bei der Befragung äusserten, gab es ein hohes Maß an Übereinstimmung. Somit können 5 unterschiedliche Entwicklungsstufen in der Meditation beschrieben werden.

1. Hindernisse: Unruhe, Langeweile, Motivations-/Konzentrationsprobleme
2. Entspannung: Wohlbefinden, ruhige Atmung, wachsende Geduld, Ruhe
3. Konzentration: Achtsamkeit, kein Anhaften an Gedanken, innere Mitte, Energiefeld, Leichtigkeit, Einsichten, Gleichmut, Frieden
4. Essentielle Qualitäten: Klarheit, Wachheit, Liebe, Hingabe, Verbundenheit, Demut, Gnade, Dankbarkeit, Selbstakzeptanz
5. Nicht-Dualität: Gedankenstille, Einssein, Leerheit, Grenzenlosigkeit, Transzendenz von Subjekt und Objekt

Diese 5 Vertiefungs-Stufen geben eine ganz gute Orientierung, eine grobe Landkarte, über die möglichen Veränderungen des Bewusstseins durch Meditation. Wenn Sie sich also Fragen warum soll ich meditieren, dann lohnt es sich, wenn Sie die einzelnen Begriffe einmal ganz in Ruhe durchgehen. Klären Sie für sich, welche der beschriebenen Erfahrungen Sie persönlich für wichtig, attraktiv oder erstrebenwert halten.

Wenn Sie sich Ihrer eigenen Motivation für die Meditation bewusst werden, dann haben Sie schon die Antwort auf die Frage "
Warum meditieren...?"

MCC
Andreas R. Mosler
04/2015

 

 

 

 

Anziehungskraft haben, sondern auch 

Anerkennung würdigt die in der Vergangenheit erreichten Erfolge. Eine weitere wichtige Ressource ist die Ermutigung.
Ermutigung zielt anders als die Anerkennung auf zukünftige Erfolge.
Gerade dann, wenn jemand in einer Sache noch keine Erfolge in der Vergangenheit hatte, oder das bereits Erreichte durch Vergleiche mit anderen Erfolgs-Storys relativiert wird und nicht ausreichend erscheint, gerade dann braucht ein Mensch Ermutigung.

Ermutigung macht bewußt, dass es sich lohnt daran zu glauben, dass ein Erfolg in der Zukunft möglich ist. Ein Mensch der sich selbst ermutigt oder durch andere ermutigt wird, gibt nicht auf und lernt mit Rückschlägen besser umzugehen - das Motto lautet dranbleiben!

Menschen sind unzulänglich, unvollkommen, machen Fehler, darum ist es leicht bei jedem anderen Menschen kritikwürdige Punkte zu finden. Kritisieren, Schimpfen, Quengeln, ständiges Meckern, permanent auf Fehler hinweisen und an anderen herumnörgeln, führt zur Entmutigung und zerstörrt das Selbstvertrauen. Meckern trifft auf mangelndes Selbstbewußtsein und nährt das Gefühl nicht gut zu sein!

Ermutigung hilft dabei Selbstzweifel zu überwinden.

Probieren Sie es aus!

Wenn Sie niemand haben der Sie ermutigt, dann tuen Sie es doch selbst!
Ermutigen Sie sich einmal versuchsweise 14 Tage lang selbst.
Gehen Sie wohlwollend mit sich um und machen Sie sich Mut!
Schreiben Sie sich selbst ermutigende Sätze auf und lesen Sie sich diese Sätze  selbst vor!
Ermutigen Sie sich so, als wären Sie Ihr bester Freund!

Beobachten Sie, wie sich dieses kleine Experiment auswirkt.
Wenn Sie dann wissen, das Ermutigung eine gute Sache ist, dann ermutigen sie andere Menschen!
Kinder, Freunde, Partner, ältere Menschen, junge Menschen usw.
- sparen Sie nicht mit Ihrer Ermutigung.

Wenn Sie besondere Erfahrungen mit diesem Selbstversuch machen, dann freue ich mich von Ihnen zu hören!
Schreiben Sie mir eine Email oder gerne einen Brief! - das wäre für mich sicherlich eine Ermutigung!

MCC-Andreas R. Mosler 01 / 2015

Coaching+Consulting

Der Erfolg eines Unternehmens hängt von seinen Mitarbeitern ab! Zufriedene Mitarbeiter können Kunden für den gemeinsamen Erfolg begeistern.

MCC-Coaching-Philosophie

Beratung und Coaching ist eine Investition in eine produktive Zukunft.
Spitzensportler trainieren mit professionellen Beratern und lassen sich vor jedem wichtigen Ereignis intensiv coachen,
damit sie an der Spitze bleiben oder dort hinkommen.

Ich biete profesionelle Coachings und Trainings-Leistungen für Ihre Mitarbeiter.

MCC-Coaching und Beratung legen darauf Wert besonders effizient, die relevanten Inhalte Ihrer Themen zu analysieren und zielorientiert Lösungen zu entwickeln.


MCC-Leistungen- Beratung

1. Konflikt-Beratung
2. Grundlagen der Kommunikation
3. Präsentatations- und Verhandlungsberatung
4. RELAX-Beratung

MCC-Leistungen-Coaching

1. Einzelcoaching
2. Teamcoaching/ Supervision
3. Mediation
4. Sonderleistung: Coachingausbildungen

Grundsätze:
Die Stärkung der Praxisorientierung ist ein großes Anliegen meiner Beratung und meines Coachings.
In den Coaching Sitzungen unbd Seminaren sind deshalb regelmäßige interaktive Präsentationen und Rollenspiele eingeplant.
Ziel dieser praktischen Übungen ist, dass meine Kunden einen Einblick in die praxisorientierte Anwendung von neuen Kommunikationsmöglichkeiten
und Verhaltensweisen, bekommen. Meinen Kunden wird damit aufgezeigt, dass die in den Coaching-Sitzung erarbeiteten Lösungs- und Veränderungsansätze
im späteren Alltag hilfreich sind und aktiv Anwendung finden.

Die Kundenorientierung in den von mir durchgeführten Coachings, basiert auf der regelmäßigen, systematischen Erfassung und Analyse der Wünsche,
Bedürfnisse und Erwartungen meiner Kunden sowie deren Umsetzung in Produkte, Dienstleistungen und interaktive Prozesse. 

Der Kunde ist König gilt hierbei als Paradigma. Ziel dabei ist es, langfristig stabile und wirtschaftlich sinnvolle Beziehungen zu meinen Kunden aufzubauen. Ich fordere gerne Anregungen von meinen Kunden ein, um die Motivation zu steigern und so zuverlässig und flexibel auf die definierten Ziele hinzu arbeiten.

Nachhaltigkeit in meinen Coachings bedeutet für mich Informationen zur Überprüfung der Wirksamkeit meines Coachings zu sammeln. In den verschiedenen Phasen, die ein Coaching durchläuft, sollte die nachhaltige Wirkung überprüft werden. Dazu gehört vor allem die Beantwortung folgender Fragen:
Welche Ergebnisse sollen erreicht werden? Erwartungen des Klienten, Ziele des Auftraggebers
Wie genau ist der Coaching-Prozess abgelaufen? Themen, Ablauf, Beurteilung
Welche Veränderungen sind eingetreten und wie langfristig wirken Sie? Langfristige Auswirkungen und Konsequenzen (z.B. Kompetenzerweiterung, Ertragsverbesserung, Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit)

Wenn Sie Fragen zu Beratung und Coaching haben kontaktieren Sie MCC Mosler Coaching+Consulting

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok